Tranzparenz und Fairness liegen uns sehr am Herzen. Daher haben wir ein neues Konzept entwickelt, das künftig für mehr Gleichberechtigung in der Renditenausschüttung sorgen wird: den Preismix. Grundlage hierfür sind die Lieferscheine aus dem jeweiligen Vorquartal. Hieraus wird ein Durchschnittspreis errechnet, der dann im aktuellen Quartal ausgeschüttet wird. Hierbei werden die einzelnen Sortimente (Biomasse, Wertholz…) getrennt voneinander betrachtet. So sind alle unsere Investoren vor starken Preisschwankungen innerhalb des Ernteprozesses geschützt. Wie sich der Preismix zusammensetzt, wird der Investorenvereinigung Waldrat e.V. regelmäßig zur Verfügung gestellt und kann dort angefordert werden.

Wie wird mein geerntetes Holz eigentlich zur Rendite?
Zunächst plant der Förster die Ernte ein. Ist die Waldparzelle eines Investors erntereif, bekommt dieser eine Benachrichtigung über den Erntezeitraum (regulär innerhalb der nächsten 9 Monate). Ist der Tag der Ernte gekommen, beginnt die Arbeit unserer Harvester. Noch während der Baum geerntet wird, vermisst der Harvester ganz genau das Holz und kann so exakt bestimmen, wieviel m3 Holz auf einer Parzelle geerntet wurde. Diese Daten werden von unserem Förster überprüft und unseren Investoren anschließend in ihrem Investoren-Login zur Verfügung gestellt.