Waldrat e.V. - Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser


Der Waldrat e.V. wurde im März 2008 gegründet und versteht sich als eine unabhängige Interessenvertretung der Käufer und Pächter von Waldgrundstücken der Miller Forest Investment AG. Zweck des Vereins ist die Überprüfung und Kontrolle der wirtschaftlichen Aktivitäten der Miller Forest Investment AG und ihrer Vertragspartner. Von den Investoren gewählte Vertreter besichtigen die Aufforstungsflächen in regelmäßigen Abständen (derzeit zweimal jährlich) und informieren sich vor Ort über den vertragsgemäßen Stand der Aufforstungen. Der Waldrat e.V. hat derzeit knapp 300 Mitglieder. Der Beitrag beträgt 20 € im Jahr, zuzüglich einer individuellen Umlage pro Hektar.

Inspektionsreisen bringen Klarheit für die Anleger


Zweimal im Jahr begibt sich der Waldrat e.V. im Auftrag der Investoren nach Paraguay, um die Aufforstungsflächen zu sichten und ausführliche Gespräche mit den Verantwortlichen des Forstbetriebes zu führen. Überprüft werden der Anpflanzungsfortschritt, das Wachstum anhand von Stammdurchmesser und Baumhöhe, sowie Pflege- und Entastungsmaßnahmen. Nachpflanzungen und Ersatzpflanzungen werden dokumentiert. Schäden und Ausfälle werden mit der Forstleitung besprochen und reguliert, etwa durch Ausgleichsflächen. Die ausführlichen Berichte des Waldrat e.V. stehen ausschließlich den Mitgliedern zur Verfügung.

Ein besonderes Augenmerk lag Anfang 2013 auf der laufenden FSC Zertifizierung einiger Aufforstungsflächen. Nach Abschluss des Voraudit wurden Vor- und Nachteile des Verfahrens diskutiert. Für die Fortführung sprachen eine Imagesteigerung durch die Zertifizierung und bessere Akzeptanz des Projektes bei deutschen Anlegern. Dagegen sprachen die verhältnismäßig hohen Kosten, die auf die Anleger hätten umgelegt werden müssen, sowie der arbeitstechnische Mehraufwand. Schlussendlich wurde entschieden, die Zertifizierung nicht fortzuführen.

Experten berichten aus Paraguay


Der Waldrat e.V. hat 2015 Dr. Markus Grulke vom Beratungsunternehmen UNIQUE forestry and land use GmbH beauftragt, die Forstflächen vor Ort in Paraguay zu besichtigen und eine Expertenmeinung zum aktuellen Waldzustand und den Geschäftsrisiken zu geben. Die konstruktive Kritik trägt maßgeblich zur Verbesserung und Weiterentwicklung unseres Aufforstungsprojektes bei. Besonders stolz sind wir, dass Dr. Grulke unsere Flächen insgesamt zu den besten in Paraguay zählt und die Professionalität als beispielhaft bezeichnet.

Dem waldbaulichen Konzept bescheinigt Grulke auf Grund der guten Baumartenwahl und Flächenvorbereitung hohe Professionalität. Verbesserungsbedarf sieht er beim Durchforstungstiming und der Pflege. Die Infrastruktur ist gut entwickelt, besonders hinsichtlich der Feuerschutzmaßnahmen. Bei der Pflege und Ernte bewertet Grulke die Energieholzbestände positiv, weist bei den älteren Wertholzbeständen aber auf nicht optimale Wertzuwächse hin. Er regt an, die Umtriebszeiten beim Energieholz um ein Jahr zu verlängern, um höhere Renditen zu ermöglichen. Die Holzernteverfahren entsprechen seiner Einschätzung nach nicht den modernen Standards. Bei den Produktionsrisiken (u.a. Krankheiten oder Feuer) sieht er gutes Management und kaum Verluste. Beim Thema Marktrisiko sollte man das Auf- und Ab der Absatzpreise kritisch im Auge behalten, ein zuverlässiger Markt sei aber definitiv vorhanden.

Bis Ende 2018 wird ein weiterer externer Forstinspektor beauftragt, der sich mit der Ernte, diversen Einsparmöglichkeiten, Holzabnehmern und -preisen sowie der Situation auf dem Holzmarkt befassen wird.

Lesen Sie hier die Zusammenfassung der Inspektionsreise 2015 mit Dipl. Forstwirt Dr. Markus Grulke im Auftrag des Waldrat e.V.

Lesen Sie hier ein Interview mit Forstinspektor Markus Königsdorfer vom Waldrat e.V. aus dem Jahr 2014.

Geplante Inspektionen bis 2020

Die von den Mitgliedern des Waldrat e.V. gewählten Inspektoren werden auch in den kommenden Jahren im Auftrag der Investoren die Aufforstungsflächen der Miller Forest Investment AG kontrollieren. Nachfolgend finden Sie den Inspektionsplan des Waldrat e.V. bis 2020:

Frühjahr 2017:

     Arnold Thomsen-Koch

Herbst 2017:

     Friedbert Pfeifle

Frühjahr 2018:

     Markus Königsdorfer

Herbst 2018:

     Samson Fung

Frühjahr 2019:

     Heinz-Dieter Klein

Herbst 2019:

     Sascha Zeptner

Frühjahr 2020:

     Thorsten Rimane

Herbst 2020:

     Peter Kotzurek