Planst du für ein Jahr, so säe Korn.
Planst du für ein Jahrtausend, so pflanze Bäume.

Kuan-tzu (300 v. Chr.)

Waldinvestment mit Know How, aus Leidenschaft und Überzeugung

Vom Reiseunternehmen zum Anbieter ökologisch wertvoller Kapitalanlagen: Die Geschichte der Miller Forest Investment AG ist spannend und doch schnell erzählt. Die Miller Forest Investment AG ist ein Schwesterunternehmen der Miller Reisen GmbH, dem deutschen Marktführer für individuelle Lateinamerikareisen mit rund 30 Mitarbeitern und über 30 Jahren Lateinamerika-Know-how. Schon seit Langem war Josef Miller, dem Gründer der Miller Reisen GmbH, die Umweltbelastung durch den Ausstoß von Treibhausgasen während des Reisens ein Dorn im Auge.

Daher wurde überlegt, was man diesem Umstand entgegensetzen kann, und so entstand im Laufe der letzten Jahre eine Idee, die das ökologisch Sinnvolle mit dem ökonomisch Nützlichen verbindet: Die Schaffung neuer Waldflächen in Südamerika und somit die Bindung von Kohlendioxid.

Durch intensive Kontakte zu Freunden und Geschäftspartnern in Paraguay entstand die Möglichkeit, dort Brach- und Weideland zu erwerben, das durch Aufforstung seit 2006 Stück für Stück in Mischwälder umgewandelt wird. Einer der ersten Investoren war natürlich die Miller Reisen GmbH selbst, die gleich nach dem Erwerb des Grundstücks über 50.000 Bäume anpflanzte. Von dort aus war es nur ein kleiner und letztendlich konsequenter Schritt, die Miller Forest Investment AG zu gründen, die die freie Vermarktung weiterer Waldflächen übernimmt

Bis heute hat die Miller Forest Investment AG rund 10.000 Hektar aufgeforstet und dabei über 10 Millionen Bäume gepflanzt.