Beste Chancen mit dem sympathischen Sachwert Holz


Rasanter Holzzuwachs |
Der Holzzuwachs im subtropischen Klima Paraguays liegt in etwa bei der vierfachen Menge, die in gemäßigten Breiten Mitteleuropas erzielt wird. Es gibt so gut wie keine Wachstumspause in den kühleren Monaten.

Kurze Umtriebszeiten |
Die Umtriebszeiten sind wesentlich kürzer als in Mitteleuropa. Nach fünf/sech Jahren werden die ersten Mittelrückflüsse beim Energieholz erzielt, bei Wertholz nach rund sechs/sieben Jahren.

Geringe Kosten |
Die Kosten für Löhne und Bewirtschaftung sind deutlich niedriger als in der mitteleuropäischen Waldwirtschaft.

Holzpreise | Die Erlöspreise beim regionalen Holzverkauf sind auf Weltmarktniveau, eine Folge der Verknappung des Rohstoffes Holz. Die Holzpreisentwicklung ist positiv mit marktüblichen Schwankungen. Man unterscheidet Wertholz und Energieholz.

Klima- und Umweltschutz | Neu geschaffene Wälder dienen als Klimasenke und verbessern die Umwelt.

Soziales Miteinander |
Durch Aufforstungen werden dauerhaft Arbeitsplätze geschaffen, weil diese Form der Bewirtschaftung arbeitsintensiver ist als Weidewirtschaft. Mit mehr als 180 Arbeitsplätzen ist Felber Forestal S.A. derzeit der größte Arbeitgeber im Raum Maciel.

Zweitmarkt | Die wenigen Beteiligungen, die in den vergangenen Jahren rückabgewickelt wurden, haben allesamt innerhalb kurzer Zeit neue Pächter bzw. Käufer gefunden. Die Nachfrage nach mehrjährigen Waldbeständen ist größer als das Angebot.


Brennholz Preisentwicklung
in Paraguay              Landpreisentwicklung in Paraguay
(Gespalten, keine Hackschnitzel)*                                             (Region Caazapa)**


*Quelle: VMME (Viceministerio de Minas y Energías) / GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit): Producción y Consumo de Biomasa Solida en Paraguay. 2013. Preise 2014/15 eigene Erhebung.
**Quelle:
Eigene Erhebung.



Sicherheit und Erfolg auf einen Blick:

  • Eigentums-Sicherheit durch notarielle Übertragung und grundbuchamtliche Eintragung.
  • Investitionsschutzabkommen zwischen Deutschland und Paraguay, in Kraft seit Juli 1998.
  • Die Rechtsordnung in Paraguay entspricht im Wesentlichen dem deutschen Recht.
  • Anwuchs-Garantie: Ersatz für alle nicht angewachsenen Baumsetzlinge in den ersten zwei Jahren.
  • Unabhängige Kontrollinstanz Waldrat e.V..
  • Erfahrene, deutschstämmige Forstbetriebsleitung.
  • Über 30 Jahre Geschäftsbeziehungen und Erfahrungen durch Reisebetrieb in Lateinamerika.